» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


BUND- Kreisverband Sonneberg empfängt Naturschützer aus Hessen

SONNEBERG Kürzlich verweilten auf Einladung des BUND, Kreisverband Sonneberg eine Gruppe Naturschützer aus Hessen für zwei Tage in unserer Region. Die meisten Personen gehören dem BUND-Ortsverband Groß-Umstadt an.

Naturschützer aus Hessen und Thüringen bei Döhlau. Foto: BUND-Kreisverband  

SONNEBERG Kürzlich verweilten auf Einladung des BUND, Kreisverband Sonneberg eine Gruppe Naturschützer aus Hessen für zwei Tage in unserer Region. Die meisten Personen gehören dem BUND-Ortsverband Groß-Umstadt an.

Der genannte Verband engagierte sich auch beim Schutz und der Erhaltung von Flächen im Bereich des "Grünen Bandes" und unterstützte mit einer finanziellen Zuwendung den BUND, Landesverband Thüringen e.V. beim Erwerb von wertvollen Lebensräumen innerhalb des Naturschutzgebietes "Effeldertal".

Das Interesse war natürlich bei den Gästen sehr groß, die angekauften Grundstücke selbst in Augenschein zu nehmen. So wurden zur ersten Exkursion diese Bereiche um Döhlau besichtigt.

Viele BUND-Mitglieder aus dem Landkreis Sonneberg ließen es sich nicht nehmen, bei allen Veranstaltungen dabei zu sein, so dass miteinander viele interessante Gespräche geführt werden konnten. Neben schönen Beobachtungen im Landschaftsraum um Döhlau, so konnten Rot- und Schwarzmilane, der Schwarzstorch oder ein Brutpaar Kolkraben mit 3 Jungvögeln beobachtet werden, hatten die BUND-Flächen noch einige Besonderheiten zu bieten. So gelang in einer ungenutzten Feuchtfläche die Feststellung eines Reviers des in Deutschland sehr selten vorkommenden Schlagschwirls. Weiterhin konnte auf einem Trockenhang der hessische Botaniker Enno Schubert ein Vorkommen der Art Kleiner Vogelfuß feststellen. Für diese sehr konkurrenzschwachen Art, die aufgrund ihrer schwindenden Lebensräume in der Roten Liste Thüringen als gefährdet eingestuft werden musste, gibt es nur wenige bekannte Fundorte im Landkreis Sonneberg. Eine Bereicherung für die Exkursion waren Ausführungen zu den derzeitig vorzufindenden Pilzen, die der zufällig anwesende Pilzberater Michael Vogel aus Döhlau gab.

Ein Abendvortrag von Gunter Berwing zum Thema "Flächensicherung durch den BUND - ein wichtiger Beitrag zur Erhaltung des Grünen Bandes als Refugium für seltene Tiere und Pflanzen" sowie die Stadtführung "Zauberhaftes Sonneberg" mit Roland Spielmann ließen den ersten Tag ausklingen.

Tags darauf führte eine Wanderung in das Naturschutzgebiet "Magerrasen bei Emstadt und Itzaue" sowie dessen Umfeld. Hier besitzt der BUND ebenfalls mehrere Eigentumsflächen, die aus Gründen des Naturschutzes angekauft wurden. Der Kreisverband Sonneberg engagiert sich bereits seit längerer Zeit für die Erhaltung vor allem der Trockenrasen. Garant der Erhaltung des Gebietes ist jedoch die Agrargenossenschaft Schalkau e.G. mit der seit vielen Jahren betriebenen extensiven Weidenutzung durch Schafe. Den Gästen konnte Hartmut Endreß eine Vielzahl von botanischen Kostbarkeiten, so beispielsweise der Steppen-Salbei und verschiedene Orchideenarten, wie das Kriechende Netzblatt, zeigen. Aus purem Zufall gelang unmittelbar neben dem ehemaligen Kolonnenweg die Entdeckung eines gut getarnten Nestes einer Heidelerche mit Jungvögeln. Es war selbstverständlich, dass die Gruppe umgehend diesen Bereich verlassen hat, um die Altvögel nicht weiter zu stören. Von dieser recht seltenen Art gibt es leider nur noch sehr wenige Vorkommen im Landkreis Sonneberg.

Der Vorsitzender des BUND-Ortsverband Groß-Umstadt, Kurt Glogner fasste die Eindrücke des Besuches im Landkreis Sonneberg mit folgenden Worten zusammen: "Das war für fast alle von uns ein noch nicht wahrgenommener, sehr schöner Landstrich von Deutschland, der uns von Euch nahegebracht wurde. Und Euer kompetenter und vielseitiger Einsatz für den Naturschutz war für uns sehr beeindruckend."

Ein sehr schönes Wochenende ging leider viel zu schnell vorbei. Man ist sich jedoch einig, unbedingt in Verbindung zu bleiben.

BUND-Kreisverband

Sonneberg

    
    

Diesen Artikel

    
    

aktuelle Verlagsbeilagen

Berufsbildungsmagazin Frühjahr 2017
Berufsbildungsmagazin November 2016
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Herz trifft Herz 

Sie suchen einen netten Partner oder die große Liebe? Dann sind Sie bei amio Singlesuche genau richtig! »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr