» zur Übersicht Bad Salzungen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Dorfwettbewerb: Steinbach misst sich mit zehn anderen Siegerorten

Jury bereist alle teilnehmenden Dörfer

ERFURT/STEINBACH Der Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" geht in die nächste Runde. Elf Dörfer, die bei den regionalen Wettbewerben als Gewinner hervorgingen, gehen nun ins Rennen um den Landestitel.

Steinbach hofft auch auf Landesebene die Nase vorne zu haben. Archiv-Foto: Göring  

ERFURT/STEINBACH Der Dorfwettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" geht in die nächste Runde. Elf Dörfer, die bei den regionalen Wettbewerben als Gewinner hervorgingen, gehen nun ins Rennen um den Landestitel.

Eines dieser Dörfer ist der Bad Liebensteiner Ortsteil Steinbach.

Die Bewertung der Dörfer wird von einer Jury vorgenommen, die sämtliche Dörfer bereist. Die Kriterien für die Bewertung orientieren sich an denen des Bundeswettbewerbes. Entscheidend sind demnach nachgenannte Punkte: zukunftsorientierte Konzepte und wirtschaftliche Initiativen, soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und Siedlungsentwicklung sowie Grüngestaltung und Einbettung der Dörfer in die Landschaft.

"Der Wettbewerb führt uns eindrücklich vor, wie lebendig unsere Dörfer und Gemeinden sind", sagt Thüringens Ministerin für Infrastruktur und Landwirtschaft, Birgit Keller, unlängst anlässlich eines Vernetzungstreffens der Teilnehmerdörfer. "Alle Dörfer können selbstbewusst in den Landeswettbewerb gehen. Die engagierten Menschen Vorort prägen das Gesicht unserer Dörfer. Die Aufgabe von Verwaltung und Politik ist es, sie bei ihrer Arbeit zu unterstützen. Dorf ist längst mehr als Kuhstall, Kneipe und Kirche. Es bedeutet Wirtschaftskraft, Innovation und Tatkraft genauso wie das Gefühl von Heimat", so die Ministerin weiter. "Mit dem Wettbewerb zeigen wir das. Die Zukunft des ländlichen Raumes mit all seinen Herausforderungen können wir nur gemeinsam gestalten."

Das Ministerium für Infrastruktur und Landwirtschaft unterstützt den Wettbewerb mit Preisgeldern von 17 500 Euro.

Neben Steinbach sind im Landeswettbewerb Waffenrod-Hinterrod (Landkreis Hildburghausen), Effelder (Landkreis Sonneberg), Langenwetzendorf (Landkreis Greiz), Nöbdenitz (Landkreis Altenburg Land), Milda (Saale-Holzland-Kreis), Posterstein (Landkreis Altenburg Land), Roda (Ilmkreis), Crawinkel (Landkreis Gotha), Bollstedt (Unstrut-Hainich-Kreis) und Herbsleben (Unstrut-Hainich-Kreis) vertreten.

"Unser Dorf hat Zukunft" ist ein bundesweit durchgeführter Wettbewerb, der im dreijährigen Turnus vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) ausgeschrieben wird. Schirmherr des Wettbewerbes in Thüringen ist Ministerpräsident Bodo Ramelow.

red

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr