» zur Übersicht Bad Salzungen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


5. Internationales ADAC Audi Treffen

Mehr Adrenalin, mehr Vielfalt / Buntes Rahmenprogramm / Rennen und Fahrzeugbewertung

BAD LIEBENSTEIN Vom 2. bis 5. August gibt es für Audi Fans in Europa nur ein Ziel: Die traditionsreiche Kur- und Tourismusstadt Bad Liebenstein inmitten der Landschaftspark-Perle am Altenstein. Zum. 5.

Auf zur Fahrt mit diesem alten NSU, quer durch das Land und durch Bad Liebenstein. Die Zuschauer dürfen dieses und viele andere Modelle in Augenschein nehmen. Fotos: Audiclub Altensteiner Oberland   » zu den Bildern

BAD LIEBENSTEIN Vom 2. bis 5. August gibt es für Audi Fans in Europa nur ein Ziel: Die traditionsreiche Kur- und Tourismusstadt Bad Liebenstein inmitten der Landschaftspark-Perle am Altenstein. Zum. 5. Mal heißt es dann beim Audiclub Altensteiner Oberland in Südthüringen: "Willkommen im Home of quattro" und "Willkommen bei Freunden".

Das Treffen ist die ideale Gelegenheit, um Gleichgesinnte, Fans, Besitzer und Enthusiasten für Fahrzeuge der Traditionsmarken Audi, DKW, Horch, Wanderer, NSU und Auto Union zu treffen! Egal ob Vorkriegsmodell, Old- und Youngtimer, Neuwagen oder Renn- und Rallyesport-Fahrzeuge - alle sind willkommen!

Apropos Rennsport: Zur 5. Auflage der Traditionsveranstaltung halten die Veranstalter des regionalen Audiclubs ein besonderes Schmankerl bereit. Auf dem Asphalt der internationalen und längsten Bergrennstrecke Deutschlands am Glasbach, können Audi Enthusiasten hautnah selbst eine ADAC Clubsport-Gleichmäßigkeitsprüfung (GLP) erleben. 35 Kurven und Schikanen auf 5,5 Kilometer Länge pushen den eigenen Adrenalinspiegel. Marco Brenn, Vorsitzender des Audiclub Altensteiner Oberland e.V. im ADAC: "Allen Audi- Fans und Audi-Liebhabern wollen wir in Bad Liebenstein wieder vier unvergessliche Tage im Zeichen der Ringe bereiten. Mit viel Aufwand ist es uns erstmals gelungen, die Bergrennstrecke am Glasbach zu nutzen und den Teilnehmern des Audi-Treffens ein Stück weit Renn-Feeling in Form eines Gleichmäßigkeitswettbewerbs zu vermitteln. Wir sind sehr glücklich und stolz auf diesen außergewöhnlichen Coup und der Überzeugung, damit neben unseren bekannten und geschätzten Audi-Freunden aus ganz Deutschland und Europa auch viele neue und vor allem rennsportbegeisterte Freunde der Marke nach Bad Liebenstein zu locken".

Auf dem Weg zum "Glasbachstein" verläuft die kurvenreiche Landesstraße 1017 von Bad Liebenstein entlang am südwestlichen Hang des Thüringer Waldes hinauf zum Rennsteig und überwindet dabei einen Höhenunterschied von 260 Metern. Doch einmal im Jahr ändert die Verbindungsstraße ihre eigentliche Bestimmung und wird zur längsten Bergrennstrecke Deutschlands mit einer einzigartigen Charakteristik.

Bereits von 1974 bis 1990 fand hier das Glasbachrennen unter Schirmherrschaft des ADMV statt. Anders als heute fighteten damals neben Sport-, Touren- und Formelautos auch Motorräder mit und ohne Seitenwagen um die besten Zeiten. In dieser Epoche wurde sogar die DDR-Meisterschaft im Bergrennen am Glasbach ausgetragen. Ab 1991 musste aufgrund fehlender Sicherheitseinrichtungen und wegen des schlechten Fahrbahnzustands das Bergrennen leider eingestellt werden.

Dank eines außergewöhnlichen und zähen Engagements zahlreicher Motorsportbegeisterter im Altensteiner Oberland konnte der Bergrennsport am Glasbach ab Sommer 2011 erfolgreich wiederbelebt und die Strecke saniert werden.

Mit einer Investition von über 250 000 Euro wurde die Rennstrecke auf weiten Strecken mit doppelten Schutzplanken sowie dem modernsten Streckensicherungssystem in Europa ausgestattet.

In der Folge konnte die Rennstrecke wieder zügig an ihre alten Glanzzeiten anschließen und ist heute Austragungsort der FIA International Hill Club Challenge, European Hill Club Cup, DMSB Bergpokal, Deutsche Berg-Meisterschaft, Classic Berg Pokal, KW Berg-Cup Gruppe H, Sportwagen-Berg-Cup sowie Int. ADAC FIVA Historic Bergmeisterschaft.

Neben dem Highlight der Gleichmäßigkeitsprüfung, verspricht der Audiclub für dieses Jahr eine noch größere Fahrzeugvielfalt auf dem Ausstellungsgelände in Meimers. Neben edlen Sammlerstücken wie dem Audi 90 20V, Audi RS2 Avant oder Audi urquattro haben sich bereits weitere Top Modelle der Sund RS-Reihe sowie getunte Daily Driver für die Familie vom A1 bis zum Q7 angekündigt. Als echte Sahnestücke werden ein Audi IMSA 90 GTO, ein Audi V8 DTM und ein Audi S1 Evo2 als Gäste in Bad Liebenstein erwartet.

Für Jung und Alt, Groß und Klein kommt also zu keinem Zeitpunkt Langeweile auf. Was gibt es Schöneres, als mit Gleichgesinnten fachsimpeln, zu staunen, zu bewerten und gemütlich bei Kaffee, Kuchen oder Bier und Gegrilltem die aktuellen Trends und Scene News zu diskutieren?

Technikschau, Rennen

und Party

Für beste Mucke sorgt bereits am Freitagabend "DJane Tante Mike" im offenen Festzelt, wenn die fettesten Beats der 80er, 90er und 2000er Jahre sowie die aktuellen Clubcharts auf dem Teller rotieren. Am Samstag heizt Tante Mike nochmals zur "Audi After Race Party" ein, während man auf der Tanzfläche austoben oder sich mit coolen Drinks in der "Audi Lounge" erholen kann.

Logisch, dass auf dem über 10 000 m² großen Veranstaltungsgelände genügend Platz für Zelte, Wohnwagen und Autos zur Verfügung steht.

Für das leibliche Wohl sorgt das Team von Villa 39 in Ihrem "Audi Race Kitchen" mit besten Kreationen aus thüringischer und internationaler Küche.

Alle kleinen Audi Fans können sich beim Bobby-Car-Rennen, Kinderclubspielen, auf der Hüpfburg oder bei Malwettbewerben so richtig austoben.

Die Fahrzeugbewertung findet unter den strengen Augen von Mitgliedern des Audiclub Altensteiner Oberland gemeinsam mit Sachverständigen des TÜV-Thüringen statt und hält natürlich tolle Preise bereit.

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr