» zur Übersicht Bad Salzungen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


See soll noch sehenswerter werden

Startschuss für den ersten Bauabschnitt "Neugestaltung von Rathenaupark und Burgseeufer"

BAD SALZUNGEN Weil der Burgsee von Bedeutung für den Erholungswert der Bad Salzunger ist und wichtig fürs Kurwesen und den Tourismus, soll der Uferbereich neu gestaltet werden. Der Startschuss für einen noch sehenswerteren See fiel am Dienstag.

Startschuss mit Bauplan: Reinhard Henkel (Geschäftsführer der Henkel Bau GmbH), Olaf Fischer (Asklepios Kliniken), Bürgermeister Klaus Bohl, Alexander Kores (AVT Stoye GmbH) und Bauleiter Andreas Schellenberg von Henkel Bau (v.l.n.r.). Fotos: Göring   » zu den Bildern

BAD SALZUNGEN Vier Jahre Vorbereitungszeit münden nun in den Beginn des ersten Bauabschnittes, der Teil ist der Gesamtmaßnahme "Neugestaltung von Rathenaupark und Burgseeufer". Den hohen Stellenwert beider Bereiche der Stadt unterstrich Bürgermeister Klaus Bohl zu Beginn der Arbeiten, aus dessen Anlass sich Planer und bauausführende Firmen versammelt hatten. Bohl sagte, dass der See die "Herzkammer von Bad Salzungen" und die Nummer 1 unter städtischen Fotomotiven sei. "Diese Perle muss gehegt und gepflegt werden."

Er würdigte das große Interesse der Bürger an der Überarbeitung des sensiblen Bereiches. Sie hätten sich während des Planungsprozesses rege eingebracht. Angesichts von 250 000 Übernachtungen pro Jahr seien See und Park aber auch von großer Bedeutung für Kur und Tourismus. Den Gästen müssten gepflegte Außenanlagen angeboten werden. Auch deshalb beteiligen sich die Asklepios Klinken an dem Vorhaben, so Bohl.

Die Fachfirmen widmen sich zunächst der Neugestaltung des Burgseeufers mit der Promenade. Der komplette Oberflächenbelag wird erneuert. Das betrifft auch den Holzsteg am Felsen. Der Uferbereich wird mit neuem Mobiliar ausgestattet, wobei hierbei auch die Bedürfnisse von Kurpatienten mit Rückenproblemen Berücksichtigung finden sollen. Ein neues Überlauf-Bauwerk mit Ablauf über die Sulzberger Straße direkt in die Werra soll entstehen, Auf der Höhe des ehemaligen Bundesforstamtes ist ein Wassergarten vorgesehen, der eine Plattform mit Sitzgelegenheiten direkt über der Wasserfläche beinhaltet. Die in die Jahre gekommene Fontäne soll durch eine neue ersetzt werden, die zudem Schauwert durch eine nächtliche Beleuchtung erhält. Die Fontäne sei auch von Nutzen für die Wasserqualität, erläuterte Bohl. Sie sei wichtig für die Sauerstoffversorgung, da der See über keinen natürlichen Zulauf verfüge.

Um den See herum soll es mehrere Themengärten geben mit Sitzmöbeln in den Halbkreisflächen neben der Promenade.

Die Bootsverleihstation wird erneuert und erhält ein neues WC. Auch der Bootssteg selbst wird überarbeitet.

Vor dem Kurhaus soll außerdem eine Stufenanlage direkt zum Wasser errichtet werden, damit die Spaziergänger an heißen Tagen auch mal die Füße ins kühle Nass halten können. Das schließt eine behindertengerecht Zuwegung zum Kurhaus, also zur Asklepios Katharina-Schroth Klinik, ein. Überhaupt soll hier eine neue Treppenanlage gebaut werden. Außerdem wird an eine neue Ausleuchtung des Seerundes gedacht. Berücksichtigt wird hierbei laut Bürgermeister freies WLAN für die Gäste.

Von den Asklepios-Kliniken soll ein Netz zur Datenübertragung zwischen deren Gebäuden am See installiert werden.

Für das Projekt stehen Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) in Höhe von 4,1 Millionen Euro zur Verfügung. Den Fördermittelbescheid hatte Ministerpräsident Ramelow bereits im Oktober letzten Jahres übergeben. Zudem hatte der Stadtrat der Freigabe des kommunalen Eigenanteils in Höhe von über einer Millionen Euro zugestimmt.

yv

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des WOCHENSPIEGELs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen WOCHENSPIEGEL in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Wochenspiegel Thüringen-Ausgaben vom 08.08.2020

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.