» zur Übersicht Coburg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Versorgungsmöglichkeiten im häuslichen Bereich, mit und ohne Pflegebedarf

Ambulante Pflege beginnt schon lange vor dem tatsächlichen Bedarf

COBURG Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben und Ihre Familienangehörigen unterstützen diesen Wunsch.

Silvia Schinkel, Leiterin der Diakoniestation Weitramsdorf-Seßlach, geht in ihrem Vortrag u.a. auf die verschiedenen Arbeitsbereiche der Diakoniestation ein. Foto: Privat  

COBURG Die meisten Menschen möchten so lange wie möglich in ihrer häuslichen Umgebung bleiben und Ihre Familienangehörigen unterstützen diesen Wunsch.

Doch schon nach kurzer Zeit merken die Angehörigen, dass sie an ihre Grenzen stoßen und mit dieser Aufgabe überlastet sind.

Des Weiteren fühlen sich die Angehörigen oft überfordert und haben wenig Zeit sich ausführlich über die verschiedenen Angebote und die Finanzierungsmöglichkeiten zu informieren.

Doch an wem kann ich mich wenden? Was muss ich tun wenn medizinische Versorgung nach einem Krankenhausaufenthalt notwendig ist oder wenn ein Hausarzt außerhalb der Arztpraxis eine Versorgung verordnet? Was kann ich tun, wenn die Pflegeperson verhindert ist?

Wie und mit welchen Partnern kann eine sichere Versorgung in den eigenen vier Wänden ermöglicht werden? Gibt es Hilfe und Förderungsmöglichkeiten bei Demenzerkrankungen, Entlastungsangebote für Hausarbeit zum Einkaufen oder einfach nur Besuchsdienste zur Gesellschaft von Senioren?

Silvia Schinkel, Leiterin der Diakoniestation Weitramsdorf-Seßlach führt sie an diesem Abend durch den Pflegedschungel der Versorgungsmöglichkeiten im häuslichen Bereich.

Darüber hinaus präsentiert Frau Schinkel die verschiedenen Arbeitsbereiche der Diakoniestation Weitramsdorf-Seßlach und informiert über die vielfältigen Möglichkeiten der Pflegelandschaft in unserer Region.

Der Vortrag findet am 12. September um 19.30 Uhr in der Diakoniestation Seßlach OT Dietersdorf statt, Einlass ist ab 19 Uhr. Die Teilnahmegebühr ist für ELAN-Mitgliedsfrauen kostenlos und 10 Euro für externe Teilnehmer. Anmeldungen werden bis zum 10. September an: info@elan-coburg.de entgegengenommen.

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr