» zur Übersicht Hildburghausen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Traditionelle Braukunst erleben

KLOSTER VESSRA Wer schon immer wissen wollte, wie Bier auf traditionelle Art hergestellt wird, ist beim Brautag im Hennebergischen Museum Kloster Veßra genau richtig. Im historischen Brauhaus wird am Samstag, 16.

Am Samstag, 16. März wird im Hennebergischen Museum wieder Bier gebraut. In zwei Sonderführungen erfahren Besucher viel Wissenswertes zu diesem Thema. Foto: Hennebergisches Museum  

KLOSTER VESSRA Wer schon immer wissen wollte, wie Bier auf traditionelle Art hergestellt wird, ist beim Brautag im Hennebergischen Museum Kloster Veßra genau richtig. Im historischen Brauhaus wird am Samstag, 16. März, das Museumsbier angesetzt. Welche Zutaten eingemaischt werden, welche Werkzeuge zum Einsatz kommen und was das Braumalz mit der alkoholischen Gärung zu tun hat, erfahren die Gäste zwischen 11 und 17 Uhr im historischen Brauhaus. Bis in die 1970er-Jahre wurde das 1734 errichtete Fachwerkgebäude in Wolfmannshausen bei Römhild als Dorfbrauhaus betrieben. Nach langem Leerstand konnte es 1996 ins Museum umgesetzt werden. Seit 2000 dampft und brodelt es wieder im historischen Gemäuer.

Die kostenlosen Sonderführungen "Heute wird gebraut! Wissenswertes zu Hopfen und Malz" um 12 und 14 Uhr erläutern die unterschiedlichen Arbeitsschritte des Brauens, die Zutaten und Werkzeuge (Treffpunkt: Brauhaus). Für einen Imbiss sorgt das Team vom "Rolling Pub" im Coburger Stall. Das fertige Bier gibt es am 16. März natürlich noch nicht. Wer das genießen möchte, muss sich bis zum Museumsfest am Sonntag, dem 12. Mai gedulden.

Der Brautag fällt in diesem Jahr zusammen mit der Eröffnung der neuen Sonderausstellung "praktisch + reizend: Unterwäsche. Kulturhistorische Blicke auf das ‚Darunter‘«. Dem alltäglichen wie ungewöhnlichen Thema Unterwäsche widmet sich das Museum erstmals und präsentiert vom 16. März bis zum 23. Juni im KunstRaum u. a. zahlreiche Wäschestücke aus der Sammlung. Doch es geht längst nicht nur um die Geschichte von Unterhose, BH und Co.: auch aktuelle Unterwäschethemen greift die Ausstellung auf. Sie fragt nach Moden, Schönheitsidealen und der Bedeutung dessen, was wir so "drunter" tragen. Die Eröffnung findet um 11 Uhr im KunstRaum statt. Nach einem Grußwort der Direktorin präsentieren "Die Lieblingsstücke" aus Suhl im Rahmen einer Modenschau historische Wäschestücke.

Brautag im Museum

Samstag, 16. März, 11 - 17 Uhr

12 und 14 Uhr Führungen "Heute wird gebraut!

Wissenswertes zu Hopfen und Malz" (Treffpunkt: Brauhaus)

11 Uhr Eröffnung der aktuellen Sonderausstellung im KunstRaum

Eintritt 6 Euro, ermäßigt 4 Euro

(PM)

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr