» zur Übersicht Kronach
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Info-Nachmittag zu Berufen mit Sinn

BAMBERG Junge Menschen, die Interesse an einem sozialen oder kirchlichen Beruf oder einem freiwilligen sozialen Jahr haben, sind auf dieser Veranstaltung genau richtig.

Beste Aussichten gibt es bei den vielfältigen Ausbildungs- und Berufsmöglichkeiten im Erzbistum Bamberg. Foto: Diözesanstelle Berufe der Kirche im Erzbistum Bamberg  

BAMBERG Junge Menschen, die Interesse an einem sozialen oder kirchlichen Beruf oder einem freiwilligen sozialen Jahr haben, sind auf dieser Veranstaltung genau richtig.

In diesen Berufszweigen kann man seine Begabungen entfalten, sich selbst einbringen und sich mit Lebens- und Glaubensfragen auseinandersetzen. Außerdem bieten sie vielfältige Gelegenheiten, anderen Menschen zu begegnen und sich persönlich weiter zu entwickeln.

An dem Infonachmittag erfährt man aus "erster Hand", d.h. von zahlreichen Vertreter/-innen der Universität, Fachhochschule und dem Caritasverband welche Ausbildungswege, Berufsfelder und Zukunftschancen der Traumberuf mit sich bringt. Außerdem gibt es wie jedes Jahr Gesprächsmöglichkeiten mit Ausbildungsbegleitern und Vertretern der verschiedenen Berufsgruppen. Es werden zudem auch die Freiwilligendienste im In-und Ausland vorgestellt.

Der Nachmittag findet am Freitag, 25. Januar, von 15 - 17.30 Uhr im Bistumshaus St. Otto in Bamberg statt. Für die Teilnehmer entstehen keine Kosten. Eine Anmeldung bis spätestens 23. Januar ist für eine gute Planung erforderlich.

Informationen,

Flyer und Anmeldung an der

Diözesanstelle "Berufe der Kirche"

( 0951/502-2231 oder

www.berufe-der-kirche-bamberg.de ).

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr