» zur Übersicht Kronach
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Frühlingskonzert mit buntem Programm

NEUKENROTH Der Musikverein 1864 Neukenroth lädt zu seinem beliebten Frühlingskonzert am Sonntag, 24. März, 17 Uhr (Einlass 16 Uhr) erstmals in die Zecherhalle ein.

Am Sonntag, 24. März, lädt der Musikverein Neukenroth unter der Stabführung von Roman Steiger zu einem Frühlingskonzert in die Zecherhalle ein. Foto: Gerd Fleischmann  

NEUKENROTH Der Musikverein 1864 Neukenroth lädt zu seinem beliebten Frühlingskonzert am Sonntag, 24. März, 17 Uhr (Einlass 16 Uhr) erstmals in die Zecherhalle ein. "Die vergangenen Konzerte im Pfarrzentrum waren zwar auf Grund der Platzverhältnisse gemütlich, jedoch musste man auch immer Kompromisse eingehen", so Vorsitzender Julian Kaim und Dirigent Roman Steiger. Die Zecherhalle bietet für eine solche Veranstaltung einen idealen Rahmen. Für beste Sicht- und Tonverhältnisse hat man sich zu einer bequemen Konzertbestuhlung entschieden, wobei vor und nach dem Konzert sowie in der Pause wie gewohnt für Verpflegung gesorgt wird.

Die Musikerinnen und Musiker bereiten sich seit Dezember akribisch auf dieses Konzert vor. So wurde auch in der Reitscher Schule im Vorfeld ein Satzprobentag mit externen Dozenten abgehalten.

Das Programm, so Roman Steiger, ist sehr publikumsfreundlich gehalten. Außerdem bringen auch die Akteure ein hohes Maß an Spielfreude für die Stücke mit, sodass der Funke auf das Publikum mit Sicherheit überspringen dürfte. Mit den Musicalhits aus "König der Löwen" und "Hercules" über "Music - was my first love" von John Miles spannt man den Bogen zu Hits aus den 80er Jahren wie zum Beispiel "Skandal im Sperrbezirk", "Ohne dich (schlaf ich heut Nacht nicht ein)", "1000 und 1 Nacht", "Sternenhimmel" und "Rock Me Amadeus", was aller Erwartung nach die Zuhörer zum Mitsingen animiert.

Außerdem entführt man mit dem modern angehauchten und atemberaubenden Konzertwerk "A Journey to Riva" die Zuhörer an den Nordzipfel des Gardasees in Italien. Wie alle Jahre wird sich auch ein Solist vorstellen, diesmal Max Männlein am Xylophon mit dem bekannten Galopp "Erinnerung an Zirkus Renz".

Die kurzweilige Moderation bei der Veranstaltung wird Roman Steiger übernehmen.

Ein weiteres Highlight wird das Nachwuchsorchester "Die Blechvögel" sein, das erstmals unter der Leitung von Maximilian Knauer sein Können unter Beweis stellen wird. Dieses Orchester dient künftig als Bindeglied zwischen den "Pimpfonikern" und dem "Großen Orchester". Voller Erwartungshaltung sind die Musikerinnen und Musiker und freuen sich bereits heute schon sehr auf einen tollen, gemeinsamen Konzertabend. Karten gibt es an der Abendkasse für sieben Euro, Kinder und Jugendliche bis 14 Jahre sind frei. (gf)

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr