» zur Übersicht Meiningen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Die dunkle Pracht in Wasungen gezeigt

Von Heike Landgraf WASUNGEN Das Stadtmuseum Wasungen widmete sich bereits 2002/2003 der Geschichte des VEB Kunst- und Hohlglasveredlung Wasungen.

Die erste Sonderausstellung "Die dunkle Pracht - Kunstglas aus Wasungen und Thüringen" wird am Sonntag eröffnet. Foto: Tourist-Information Wasungen   » zu den Bildern

Von Heike Landgraf

WASUNGEN Das Stadtmuseum Wasungen widmete sich bereits 2002/2003 der Geschichte des VEB Kunst- und Hohlglasveredlung Wasungen. Nachdem 2017 die Historie der Firma Rudolph & Franz und der Wasunger Tabletts im Stadtmuseum Wasungen präsentiert wurde und ein solches großes Interesse der Bevölkerung weit über Wasungen hinaus erweckte, entwickelte sich die Idee, das Thema der Glasveredelung in Wasungen nach 17 Jahren erneut aufzugreifen. Dies wird in Form zweier Sonderausstellungen in diesem Jahr passieren. Neben der Präsentation der Erzeugnisse ist dabei das große Ziel, die einstige Bedeutung des Betriebes in der städtischen Wirtschaft zu belegen und dessen Geschichte für kommende Generationen zu dokumentieren.

In dem mehrfach veröffentlichten Presseaufruf Herbst/Winter 2018/2019 wurde um Informationen und Leihgaben gebeten.

Das ursprüngliche Vorhaben, die gesamte Bandbreite der im VEB Kunst- und Hohlglasveredlung produzierten Erzeugnisse zu präsentieren, wurde durch die überwältigende Vielzahl der positiven Reaktionen schnell in Frage gestellt. Besonders das Angebot an Schwarzglasobjekten war so groß, dass entschieden wurde, diese Erzeugnisse in der ersten Sonderausstellung des Stadtmuseums 2019 in den Mittelpunkt zu stellen. Die weiteren Produkte aus Malerei, Schliff und Gravur sollen jedoch nicht vergessen werden. Ihnen wird eine eigene Sonderausstellung vom 25. August bis 20. Oktober gewidmet sein.

Das Stadtmuseum möchte sich bereits vorab bei Allen bedanken, die durch ihr Angebot der Leihgabe oder erfolgte Leihgabe sowie Schenkung, aber auch durch Interviews und das Bereitstellen von Informationen dem Zeitungsaufruf gefolgt sind. Leider können aus Platzgründen nicht alle Angebote auf Leihgabe in Anspruch genommen werden.

Dennoch stellen das zahlreiche Vorhandensein und die bildliche Erfassung der unterschiedlichen Objekte einen wichtigen Verdienst zur Gesamtdokumentation dar. Somit konnte und kann weiterhin noch viel über einen der zu DDR-Zeiten bedeutendsten Wasunger Betriebe für die Überlieferung gesichert werden. Während der Ausstellungsdauer und darüber hinaus werden weiterführende Hinweise zur Ergänzung gerne angenommen. Im Zuge der Vorbereitung der zweiten Sonderausstellung wird das Stadtmuseum einige Angebote erneut aufgreifen.

Neben dem ureigenen Anliegen des Stadtmuseums und des Stadtarchivs Wasungen, die Geschichte der Stadt und somit auch deren Betriebe zu dokumentieren, entstand die Verbindung zu Dr. Thomas Müller, einem Sammler von Schwarzglas aus Telgte. Schnell erwuchs der Wunsch, eine gemeinsame Ausstellung zu gestalten.

Die erste Sonderausstellung "Die dunkle Pracht - Kunstglas aus Wasungen und Thüringen" zeigt verschiedene Erzeugnisse aus Schwarzglas. Im Erdgeschoss des Museums wird ein Teil der Sammlung von Dr. Thomas Müller zu sehen sein. Den Besucher erwartet neben Wasunger Produkten eine Vielzahl von anderen Thüringer Herstellern, vornehmlich aus dem Raum Ilmenau. Hier sind auch Erzeugnisse zweier Firmen aus Meiningen und Zella-Mehlis vertreten, die während des Bestehens des VEB Kunst- und Hohlglasveredlung Wasungen diesem zugeordnet wurden. Die Präsentation der beiden weiteren Museumsetagen widmet sich ganz den Wasunger Produkten sowie der Geschichte des Betriebes und dessen Erzeugnissen.

Die Sonderausstellung wird am Sonntag, 17. März um 15 Uhr im Stadtmuseum Wasungen eröffnet. Dr. Thomas Müller und Claudia Franz, Leiterin des Stadtmuseums, führen inhaltlich in das Thema ein. Der Eintritt an diesem Tag ist frei.

Zu sehen ist die Sonderausstellung bis zum Internationalen Museumstag am Sonntag, den 19. Mai. An diesem Tag ist als Finissage eine Gesprächsrunde mit dem Sammler Dr. Müller geplant.

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr