» zur Übersicht Meiningen
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Fit für die Zukunft

Das Gesundheitsstudio "e2" im Mellrichstädter Sportbad unterstützt Menschen jeden Alters beim Training

MELLRICHSTADT Wie enorm wichtig es ist, durch kontinuierliches Training seine Muskeln bis ins hohe Alter leistungsfähig zu erhalten, das wissen Menschen, wie Stefan Herda.

Das Gesundheitsstudio "e2" zeigt sich modern und aufgeschlossen für alle Sportbegeisterte. Foto: Julius Schulze Dieckhoff  

MELLRICHSTADT Wie enorm wichtig es ist, durch kontinuierliches Training seine Muskeln bis ins hohe Alter leistungsfähig zu erhalten, das wissen Menschen, wie Stefan Herda. Der Diplom-Sportwissenschaftler mit spezieller Ausbildung in den Bereichen Prävention und Rehabilitation möchte mit diesem Wissen Menschen jeden Alters dabei unterstützen, ihren Körper fit für die Zukunft zu machen - das heißt, das Richtige zu tun, um möglichst ohne Beschwerden und mit größtmöglicher Beweglichkeit ihr Leben genießen zu können. Denn jeder kann selbst etwas dafür tun, dass es ihm gesundheitlich gut geht und mit zunehmendem Alter die Leistungsfähigkeit so lange wie möglich erhalten bleibt.

Am 1. März hat Stefan Herda das Gesundheitsstudio "e2" im Mellrichstädter Sportbad von Tanja und Matthäus Swoboda übernommen, die das Gesundheitszentrum Swoboda in Bad Neustadt betreiben. Einen ersten Tag der Offenen Tür hatte der Sportwissenschaftler für Ende März geplant - der Beginn der Corona-Pandemie und der daraufhin erfolgte Lockdown machte jedoch auch ihm wie vielen anderen jedoch einen Strich durch die Rechnung - und erschwerte ihm den Start. Nun hatten nicht nur Bürgermeister Michael Kraus sondern auch Vertreter des Vereins "Aktives Mellrichstadt" Gelegenheit, hinter die Kulissen zu schauen.

Denn die Sommermonate verliefen, so die Einschätzung von Stefan Herda, "sehr erfreulich" für das kleine Studio. Fast alle Mitglieder hätten nach dem Lockdown wieder ihr Training aufgenommen - und neue konnten hinzugewonnen werden. Und noch gibt es freie Kapazitäten: "Weitere Interessenten sind für ein Probetraining herzlich willkommen", sagt Stefan Herda. Wer einen Termin vereinbaren möchte, kann einfach anrufen ( 09776/7048470), eine kurze Mail an mail@e2-gesundheit.de schreiben oder im Studio vorbeischauen. "Alles was man zu einem Probetraining braucht sind Sportsachen, ein Handtuch, evtl. etwas zu trinken da zur Zeit nichts ausgeschenkt werden kann und Socken ohne Löcher, da alle Beweglichkeitsübungen mit Strümpfen absolviert werden müssen", erklärt der Sportwissenschafter.

Sein Gesundheitsstudio hat sich darauf spezialisiert, Menschen jeden Alters beim Training so zu unterstützen, dass sie leistungsfähig werden und bis ins hohe Alter bleiben. "Heute weiß man, dass es dazu unerlässlich ist, seine Muskeln zu pflegen", so Herda. Ab dem 25. Lebensjahr bis zum 60. Lebensjahr verliere ein Mensch zwischen 1 - 3 % seiner Muskelmasse pro Jahr. Ab dem 60. Lebensjahr betrage der Verlust sogar 5 % der Muskelmasse pro Jahr. "Ab 15 % Verlust der Gesamtmuskelmasse fangen die Schmerzen an", so Herda. Diesem natürlichen Prozess kann mit Training begegnet werden. Das Problem: "Meist kümmern sich die Menschen erst um ihren Körper, wenn sie Schmerzen haben oder etwas nicht mehr funktioniert. Wir haben unser Training so ausgerichtet, möglichst schnell Schmerzfreiheit zu schaffen bzw. Schmerzen zu mildern", sagt der Sportwissenschaftler aus langjähriger Erfahrung.

Das Training muss genau zugeschnitten sein und darf auch nicht zu lange dauern. Aus diesem Grund verfügt das Studio über die effektivsten und modernsten Arbeitsmittel, die es derzeit gibt. Das sind Geräte des Typs EGYM. Sie sind vollelektronisch, digitalisiert und stellen sich immer wieder von selbst auf den Benutzer ein. "So erklärt sich auch der Studioname ‚e2‘: Sowohl die Geräte für das Beweglichkeitstraining als auch Krafttrainingsgeräte sind mit Elektromotoren ausgestatten und stellen sich von selbst ein, nachdem sich der Trainierende mit Chip angemeldet hat", erklärt Herda. Die Einstellung erfolgt durch einen Maximalkrafttest. Jeder Trainierende - egal ob Leistungssportler oder Sporteinsteiger - kann danach in seinem individuellen, optimalen Trainingsbereich trainieren. "Die Altersspanne meiner Mitglieder umfasst 16 - 86 Jahre. Entscheidend für uns ist aber nicht das tatsächliche Alter sondern das biologische Alter, welches jedes Mitglied in seiner Trainings-App verfolgen kann."

Aber nicht nur Muskel-Trainierende kommen ins Studio. Ein häufig genanntes Ziel ist schlicht "Abnehmen". Auch dabei sind Sport und Bewegung sehr wichtig. Ab einem gewissen Punkt muss auch das Thema Ernährung berücksichtigt werden. Stefan Herda bietet ab diesem Herbst das bewährte Ernährungsprogramm "Figurscout" an, das bis zu 100 % von den gesetzlichen Krankenkassen bezuschusst wird. Die Ökotrophologin Anne Hein wird im Rahmen dieses Programms Ernährungssprechstunden im "e2" anbieten.

Durch die Corona-Pandemie ist die Verweildauer im Studio begrenzt. Sie wird beim Check-in erfasst. In bestimmten Bereichen gelten Maskenpflicht und Abstandsregeln. Die Geräte werden nach jeder Benutzung desinfiziert. (ffh)

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des WOCHENSPIEGELs eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen WOCHENSPIEGEL in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Wochenspiegel Thüringen-Ausgaben vom 28.11.2020

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.