» zur Übersicht Schmalkalden
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Über den Dächern der Stadt

Ausblicke von oben und ungewohnte Perspektiven / Kalender 2019 mit Aufnahmen von Axel Bauer

SCHMALKALDEN "Meist liegen wir noch im Bett zu den unchristlichen Zeiten, wenn Axel Bauer draußen unterwegs ist, um das besondere Licht einzufangen, um eine Stimmung festzuhalten", war Kai Lehman voll des Lobes über den Innenarchitekten und

Der Kalender ist in der Tourist-Information, der Luther-Buchhandlung und im Museum Schloss Wilhelmsburg erhältlich. Bild: TI   » zu den Bildern

SCHMALKALDEN "Meist liegen wir noch im Bett zu den unchristlichen Zeiten, wenn Axel Bauer draußen unterwegs ist, um das besondere Licht einzufangen, um eine Stimmung festzuhalten", war Kai Lehman voll des Lobes über den Innenarchitekten und Fotografen. Dieser präsentierte am Freitag in der Tourist-Information den neuen Schmalkalder Bildkalender 2019. Vervollständigt wird das Projekt durch eine Postkartenserie und verschiedene Wandbilder mit Stadtansichten und Motiven aus dem Thüringer Wald.

"Das ist Werbung für Schmalkalden", sagte Laudator Kai Lehmann über die Aufnahmen begeistert. Diese würden nicht nur von fotografischer Handwerkskunst zeugen, sondern auch von dem Anspruch, neue Perspektiven auf bekannte Motive zeigen zu wollen. Herausgegeben wird der Kalender durch die Tourist-Information Schmalkalden und die Luther-Buchhandlung von Anette Beyer. Die Postkarten und Wandbilder vertreibt Axel Bauer über verschiedene Partner wie touristische Anbieter, Buchhandlungen und andere Geschäfte.

Während Museumsdirektor Lehmann die Laudatio hielt stand der von ihm Gelobte bescheiden an seiner Seite. Axel Bauer ist nicht der laute Marktschreier, sondern einer mit dem neugierigen Blick auf das Detail, einer der Unbequemlichkeiten auf sich nimmt, um Motive nach seinem Idealbild ablichten zu können. Der 41-jährige Innenarchitekt, der sich bereits während des Studiums auf Burg Giebichenstein in Halle intensiv mit dem Fotografieren befasste, gestaltet seine Aufnahmen zielgerichtet. Dazu gehören Überlegungen in welchem Licht sich Motive aussagekräftig und stimmungsvoll abbilden lassen. Tageszeit, Blickwinkel und Aufnahmetechnik werden bedacht. "Wenn dann Licht und alles andere genau passen, dann muss man schnell sein", beschrieb Axel Bauer zur Eröffnung der Ausstellung sein Vorgehen. Rund 3000 Fotos hat er in den drei vergangenen Jahren aufgenommen. Nach dem ersten Kalender war klar, dass auch 2019 wieder einer mit Fotos von Axel Bauer erscheinen soll. Allerdings stand nur der Titel fest: "Über den Dächern der Stadt". "Das hat die Sache für mich nicht leicht gemacht, es gab keine Vorlage dazu", meinte er. Also ging es an das Konzept: Motive überlegen, Ansichten suchen, Leute überzeugen.

Er habe öfters erklären müssen, warum er Fotos zu ungewöhnlichen Zeiten, genau aus dieser oder jener Dachluke, vom Turm oder einem anderen ungewöhnlichen Platz aus aufnehmen muss. Mancher Skepsis folgte großes Vertrauen, bedankte er sich bei all jenen Menschen, die ihm bei dem Projekt geholfen haben. Die Idee zur Postkartenserie habe er schon länger gehabt, zumal er selbst eine Sammlung von solchen aus allen Erdteilen besitzt. Jetzt sei er durch das Kalenderprojekt ermutigt gewesen, Aufnahmen aus der Stadt und vom Thüringer Wald neu aufzulegen. Er habe Motive ins Spiel bringen wollen, die etwas moderner präsentiert werden. 15 Bilder umfasst die Postkartenserie, die jeweils mit 1000 Stück aufgelegt wurden. "Das ist doch ein schönes Gefühl, wenn ich in der täglichen Post zwischen der Werbung und Rechnungen eine an mich adressierte, handgeschriebene Postkarte heraushole", beschrieb Axel Bauer einen Moment der Besinnung im Alltag.

Ein anderes Gestaltungselement für das Zuhause, aber auch für Büro und Geschäfte sind seine Wandbilder. Dabei handelt es sich um Aufnahmen von Motiven aus der Stadt oder vom Rennsteig, welche in großen Formaten verfügbar sind. Bei Bedarf werden die Bilder zudem durch LED beleuchtet. Umgesetzt wurde dieser Teil des Projektes zusammen mit der Firma City-Werbung und der Licht- und Anlagentechnik Kaufhold.

Laudator Kai Lehmann war jedenfalls wie die anderen etwa 40 Gäste zur Eröffnung der kleinen Ausstellung in der Tourist-Information begeistert: "An diesen Bildern hat man einfach Spaß!"

Erik Hande

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr