» zur Übersicht Schmalkalden
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Abwechslungsreiche Ferien im Hort

Grundschule Fambach hatte ein umfangreiches Programm organisiert / Viel Unterstützung bekommen

FAMBACH Über Langweile mussten die Hortkinder der Thomas-Müntzer-Grundschule nicht klagen, sie hatten allerhand Abwechslung. Dabei lernten sie von Musik bis Feuerwehrtechnik viel Interessantes kennen.

Viel Feuerwehrtechnik, darunter sogar eine Drehleiter, konnten die Hortkinder der Fambacher Grundschule in den Ferien erkunden.   » zu den Bildern

FAMBACH Über Langweile mussten die Hortkinder der Thomas-Müntzer-Grundschule nicht klagen, sie hatten allerhand Abwechslung. Dabei lernten sie von Musik bis Feuerwehrtechnik viel Interessantes kennen. So besuchten die Mädchen und Jungen unter anderem den Modellflugplatz in Fambach und bekamen dabei Einblicke in ein Hobby, das vom geschickten Basteln bis zum technisch geschulten Werkeln alles in sich vereint. Natürlich machte es Spaß, den schnellen Modellen zuzuschauen, wie sie den Parcour entlang sausten.

Aber auch der Besuch der Kinderoper im Breitunger Schloss war sehr eindrucksvoll. Das Ensemble "Consart" hatte eingeladen, klassische Musik kindgerecht zu erkunden. Ebenso gefiel den Ferienhortkindern das Wasserfest in der Schmalkalder "Villa K". Der dortige Kulturverein lädt in den Sommerferien regelmäßig Kinder umliegender Schulen ein, sich bei solchen "nassen" Spielen abzukühlen. Auch das Herstellen von Sonnenölen, die man als Schutz im Sommer stets gebrauchen kann, war bei Birgit Ehrsam sehr informativ.

Mit "Sagen aus der Region" beschäftigten sich die Ferienkinder in der Schmalkalder Heinrich-Heine-Bibliothek. Dort spielten sie nicht nur mit Lego-Megaboxen, sondern lernten auch die umfangreichen Buchbestände kennen, die Kindern und Jugendlichen zur Ausleihe bereitstehen.

Auch in Fambach gibt es eine kleine, aber feine Bibliothek, welche die Grundschüler in der Vergangenheit ebenfalls schon kennenlernen konnten. Sich ein Buch auszuleihen und ein Runde zu lesen sei ohnehin eine tolle Ferienbeschäftigung, wussten viele Kinder.

Einer der Höhepunkte der Ferien war freilich der Besuch bei der Feuerwehr vor einigen Tagen. An der Kleinsportanlage hatte die Fambacher Freiwillige Feuerwehr fünf Stationen aufgebaut. So bekamen die Kinder unter anderem die Ausrüstung der Einsatzkräfte vorgestellt, die Fahrzeuge und ihre Ausstattung wurden erklärt und es gab sogar eine Vorführung mit der Drehleiter.

Ganz praktisch bekamen die Kinder zum Beispiel von Kamerad Andrè Stötzel die Funktion und den Umgang mit dem Feuerlöscher demonstriert und konnten das auch selbst üben.

Weiterhin wurde der Sinn und die Funktionsweise von Rauchmeldern erklärt. Natürlich durften die Kinder mit dem Feuerwehrschlauch das Zielspritzen üben. Eine besondere Herausforderung war es indes, mit einer Rettungsschere der Feuerwehr Bonbons aufzunehmen und diese hochzuheben, ohne dass sie zerquetscht wurden. Bei solchen Aufgaben werden Worte wie "Langeweile" nicht gebraucht. Das war vielmehr ein lehrreicher, informativer und aufregender Tag für die Hortkinder, meinte das Erzieher-Team der Grundschule und bedankte sich auch bei allen Helfern, die zu dem umfangreichen Programm in den Sommerferien beigetragen haben. (eh)

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr