» zur Übersicht Schmalkalden
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Tausende Besucher beim Springen an der Inselbergschanze

Deutsche Männer mit guten Platzierungen, Sieg und Silber bei den deutschen Frauen

BROTTERODE-TRUSETAL Das COC-Skispringen der Damen und Herren ist Geschichte.

Ein Teil der Ehrenamtlichen, die wochenlang das Skispringen vorbereitet haben, ist auf diesem Bild vor der Inselbergschanze zu sehen.   » zu den Bildern

BROTTERODE-TRUSETAL Das COC-Skispringen der Damen und Herren ist Geschichte. Es wird als ein sportlicher Event in Erinnerung bleiben, der nur deshalb möglich wurde, weil viele Ehrenamtliche der zu warmen Witterung getrotzt und ihr ein Stück Winter abgerungen haben. Das war wenigstens so viel, dass es ausreichte, um die Schanze und die Anlage ringsum für das zweitägige Springen ansprechend zu präparieren.

Kein Wunder, dass die Verantwortlichen von der FIS bis hin zu Landrätin Peggy Greiser lobende Wort für die Helfer fanden. Fast 4000 Besucher dürften es gewesen sein, welche die Wettbewerbe durchweg begeistert verfolgten und die Spezialspringer anfeuerten.

Mit Partylaune wurde am Freitag und Samstag auch ordentlich im Festzelt neben der Schanze gefeiert. Rok Justin aus Slowenien gewann den ersten Wettbewerb der Herren, bei den Damen holte am Samstag Pauline Heßler aus Lauscha den Sieg. Tags darauf musste sie im Damen-Springen nur Ksenia Kablukova aus Russland den Vortritt lassen und wurde Zweite.

Bei den Herren siegte am Sonntag der Norweger Joacim Oedegaard Bjoereng. Mit diesen Resultaten konnten die Fans an der Inselbergschanze sehr zufrieden sein.

Noch höher könnte das Gute-Laune-Barometer der Ausrichter vom WSV Brotterode nur noch steigen, wenn sie erfahren würden, dass endlich die Gelder für die Schanzenerneuerung, welche die FIS erneut anmahnte, vom Land bereitgestellt werden. (eh)

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des WOCHENSPIEGELs vorerst bis Ende April eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen WOCHENSPIEGEL in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Wochenspiegel Thüringen-Ausgaben vom 28.03.2020

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr