» zur Übersicht Schmalkalden
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Neue Bauplätze geplant

Erweiterung "Hinter den Höhen" / Neue Bebauung soll sich an Wohnquartier anschließen

Schaffe, schaffe, Häusle baue - in Breitungen soll es so zugehen, wie der schwäbische Spruch es besagt. Die Kommune will neue Bauplätze für Wohnhäuser ausweisen.

Angenehm ruhig und doch zentral gelegen ist das Quartier "Hinter den Höhen". Fotos: Wolfgang Benkert   » zu den Bildern

Schaffe, schaffe, Häusle baue - in Breitungen soll es so zugehen, wie der schwäbische Spruch es besagt. Die Kommune will neue Bauplätze für Wohnhäuser ausweisen.

BREITUNGEN "Hinter den Höhen" und der Tamara-Danz-Straße soll die Zukunft von Familien liegen. Bereits jetzt ist das Quartier zwischen dem Schloss Herrenbreitungen und dem Geschwister-Scholl-Ring vornehmlich mit Einfamilienhäusern bebaut. Künftig sollen nach Vorstellung der Gemeinde weitere hinzukommen.

Doch damit der Traum vom eigenen Heim für Familien Realität werden kann, braucht es erst einmal der baulichen Voraussetzungen - sprich ausreichend geeignete Grundstücke. Solche gibt es vom Schloss kommend in Verlängerung der Tamara-Danz-Straße. Dort hätten etwas mehr als eine Handvoll Häuser noch Platz, die sich dann parallel zur vorhandenen Bebauung der Straße Schlossblick erstrecken könnten.

"Wir haben zahlreiche Nachfragen", betonte Bürgermeister Ronny Römhild. Doch entgegen anderen Kommunen hat das flächenmäßig große Dorf kaum Baulücken. Wenn ja, dann befinden sich diese in privater Hand und stehen nicht zum Verkauf, weiß der Ortschef.

Auch leer oder zum Verkauf stehende Wohngebäude gibt es kaum. Somit bleibt die Frage nach Bauplätzen. Schon die Erschließung des Wohnquartiers zwischen Bahnhofstraße und "Am Köpfchen", das längst voll bebaut ist, hatte 2015/16 die rege Nachfrage nach Bauplätzen bestätigt. Dieser wolle man durch die Ausweisung neuer Bauplätze Rechnung tragen, ohne vorhandene Bebauung und Wohnangebote infrage zu stellen.

"Ein neues Baugebiet darf nicht zu Leerstand im Bestand führen", machte der Bürgermeister ausdrücklich aufmerksam.

Insofern gelte es, Augenmaß walten zu lassen und die Nachfrage nach Wohnungen und Häusern realistisch zu begleiten. Die Kommune habe mit ihren Wohnungen in den Blocks am Riegelsweg ein Angebot, dass vielen, aber nicht mehr jedem Wohninteresse nachkommt. "Heute leben die Leute mit mehr Fläche, es haben sich andere Gewohnheiten entwickelt", schildert Ronny Römhild. Daher gelte es aus Sicht der Kommune der gesamten Bandbreite Aufmerksamkeit zu widmen.

Mit dem Vorhalten kommunaler Wohnungen und dem Ausweisen neuer Bauplätze für Eigenheime werde man dieser Verantwortung gerecht. Der Plan für die Erweiterung des Quartiers "Hinter den Höhen" sei fast fertig. Nun gelte es, diesen Schritt für Schritt in die Tat umzusetzen. (eh)

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des WOCHENSPIEGELs vorerst bis Ende April eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen WOCHENSPIEGEL in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Wochenspiegel Thüringen-Ausgaben vom 04.04.2020

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr