» zur Übersicht Schmalkalden
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Gemeinsame Erklärung

Hilfe für Gastronomie und Tourismus gefordert

Die Stadträte von Brotterode-Trusetal und Schmalkalden haben an Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee eine gemeinsam Erklärung geschickt.

Die Stadträte von Brotterode-Trusetal und Schmalkalden haben an Wirtschaftsminister Wolfgang Tiefensee eine gemeinsam Erklärung geschickt.

SCHMALKALDEN / BROTTERODE-TRUSETAL Mit großer Freude und Erleichterung nehmen die Stadträte der Städte Schmalkalden und Brotterode-Trusetal die äußerst positive Entwicklung der Corona-Infektionsfallzahlen in beiden Städten, aber auch im gesamten Freistaat Thüringen, zur Kenntnis. Bislang ergriffene Maßnahmen zeigten hier ihre positive Wirkung.

Die angeordnete Schließung der Gastronomiebetriebe, die faktische Schließung der Hotels und Pensionen, aber auch die extrem negativen Auswirkungen auf sonstige touristische Einrichtungen zeigen ebenfalls ihre Auswirkungen.

Auf dem Weg der Rückkehr zu einem Stückchen Normalität sind diese Einrichtungen bislang außen vorgelassen worden.

Wir erwarten daher vom Freistaat Thüringen, zur Existenzsicherung dieser Einrichtungen ein weiteres Hilfspaket in Form eines Zuschusses, welcher schnell und unkompliziert zur Auszahlung kommen sollte. Wir können Sie nur darin bestärken, aufgrund der vorliegenden Fallzahlen die Öffnung der Gastronomiebetriebe spätestens ab 22.5.2020 unter Beachtung der strengen hygienischen Anforderungen und entsprechenden Sozialverhaltens öffnen zu lassen.

Die Bürgerinnen und Bürger unseres Freistaates haben in den letzten zwei Monaten bewiesen, dass sie Verantwortung voll für sich selbst und ihre Mitmenschen in der außergewöhnlichen Situation übernehmen können, was auch dann für die Zeit ab der Öffnung der Gastronomiebetriebe zu erwarten ist.

Wir gehen außerdem davon aus, dass die Folgen des Lockdowns erst in den nächsten Monaten für eine Vielzahl der Unternehmen deutlich stärker werden und empfehlen, bereits jetzt entsprechende Konjunkturpakete anzudenken und zu schnüren, um dann schnell und gezielt reagieren zu können.

    
    

Diesen Artikel

    
    

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

aufgrund der Corona-Krise mit ihren schlimmen wirtschaftlichen Auswirkungen – auch für unsere Verlagsgruppe – wird die Mittwochsausgabe des WOCHENSPIEGELs vorerst bis Ende April eingestellt.
Am Wochenende werden Sie aber – wie gewohnt – auch weiterhin einen WOCHENSPIEGEL in Ihrem Briefkasten finden.

Vielen Dank für Ihr Verständnis!


Wochenspiegel Thüringen-Ausgaben vom 23.05.2020

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr
    
 
OK

Diese Webseite verwendet u.a. Cookies zur Analyse und Verbesserung der Webseite, zum Ausspielen personalisierter Anzeigen und zum Teilen von Artikeln in sozialen Netzwerken. Unter » Datenschutz erhalten Sie weitere Informationen und Möglichkeiten, diese Cookies auszuschalten.