» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


MINT-Initiative Sonnebergs erhält weiterführende Unterstützung

Stadt, Jobcenter und Arbeitsagentur unterzeichnen Kooperationsvereinbarung

SONNEBERG Seit Juni 2017 ist der Begriff MINT in der Stadt Sonneberg allgegenwärtig.

Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt, Suhler Agenturchef Wolfgang Gold und Andreas Karl, Geschäftsführer Jobcenter Sonneberg (v.l.). Foto: T. Donau  

SONNEBERG Seit Juni 2017 ist der Begriff MINT in der Stadt Sonneberg allgegenwärtig. Dahinter verstecken sich die beruflichen Bereiche Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik, unabhängig vom akademischen und gewerblichen Spektrum.

"Diese Berufsgruppen haben eine Schlüsselfunktion für die Industrie", betont Sonnebergs Bürgermeister Dr. Heiko Voigt bei einem besonderen Auftakt. Bereits vor einem halben Jahr trat Voigt mit verschiedenen Vertretern der Wirtschaft, Bildung, Kindererziehung und Arbeitsverwaltung für eine neue Offensive ein. Seitdem ist viel passiert. "Sonneberg ist eine industriegeprägte Region mit einem sehr starken Arbeitsmarkt", bestätigt Wolfgang Gold, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Suhl, "diese gute Entwicklung wird von vielen Fachkräften aus MINT-Berufen getragen."

Gemeinsam mit dem Geschäftsführer des Jobcenters im Landkreis Sonneberg, Andreas Karl, bekennt Agenturchef Gold mehr als nur Farbe: In zwei separaten Kooperationsvereinbarungen streben die Partner ein gemeinsames Handeln an.

Basis der Kooperation ist die Kostenfreiheit für unterschiedlichste Aktionen. So unterstützt man sich z.B. grundsätzlich ohne Kostenrechnung bei regionalen und überregionalen Veranstaltungen und koordiniert eine Informations- und Öffentlichkeitsarbeit.

"Wir unterstützen die Initiative der Stadt Sonneberg, weiter den Schwerpunkt auf klassische MINT-Berufe zu setzen. Mit dem Berufsinformationszentrum, den Veranstaltungen für Jugendliche vor Ort und unseren Beratungsfachkräften werden wir weiterhin einen eigenen festen Beitrag leisten. Unser Ziel: Die Stabilität der Region Sonneberg", lautet die Botschaft der beiden Geschäftsführer.

Die MINT-freundliche Stadt hat bereits erste überregionale Aufmerksamkeit erregt. Sie ist bereits in bundesweite Netzwerke eingebunden, gibt und nimmt bereits Erfahrungen auf Tagungen von Hamburg, Berlin und demnächst Kaiserlautern mit. "Mit Jobcenter und Arbeitsagentur haben wir verlässliche Partner gewonnen", erklärt Voigt, "bereits bei den zum Teil sogar überregionalen Fachkräfteinitiativen, der Messe FAMOS und dem Thema Flüchtlingsintegration haben beide Arbeitsmarktdienstleister ihre Stärken gezeigt".

Für alle drei Kooperationspartner steht fest: "2018 wird es weiter MINT bleiben".

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr