» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Klappt es mit dem Aufstieg der Floorballer?

FC Rennsteig Avalanche e.V. steht in den Play Offs zur 1. Bundesliga

NEUHAUS Nach vier Jahren sind die Floorballspieler des FC Rennsteig Avalanche e.V.(FCRA) ihrem Ziel 1. Bundesliga so nah wie nie zuvor gekommen.

Vor dem Leipziger Tor versuchte man mit allen Mitteln einen Torerfolg der Hausherren zu vermeiden.   » zu den Bildern

NEUHAUS Nach vier Jahren sind die Floorballspieler des FC Rennsteig Avalanche e.V.(FCRA) ihrem Ziel 1. Bundesliga so nah wie nie zuvor gekommen.

Das Team um den Vereinsvorsitzenden Jan Janecek hat sich bis heute zu einer ernstzunehmenden Mannschaft in der 2. Bundesliga Süd/Ost formiert. Bewährte und erfahrene Spieler sind zum Team gestoßen und haben es verstärkt. Die letzte Hürde wurde am vergangenen Samstag genommen. Mit 8:3 gewann das Team gegen SC DHfK Leipzig. Damit haben es die Neuhäuser Floorballspieler des FC Rennsteig Avalanche geschafft, sich für die Play Offs zu qualifizieren. Am 24. März erwarten die Hausherren den TV Eiche Horn Bremen, den Meister in der 2. Floorball-Bundesliga Nord/West, in der GutsMuths-Halle. Am 7. April findet das Rückspiel in Bremen statt.

In den ersten zwei Dritteln hatte der FCRA zu kämpfen immer vorn zu bleiben. Mit einem oder zwei Toren behielten die Spieler jedoch die Führung. Das brachte ihnen Sicherheit und zum Ende des 2. Drittels machten sich Konditionsschwächen bei den Gästen bemerkbar. Das war zu erwarten, denn nach der Grippewelle reisten sie mit nur acht Spielern an.

So war am Ende der klare Sieg der Übermacht der Hausherren geschuldet und die Zielvorgabe wurde erreicht. Auffällig war die Taktik des FCRA, der auch sicherer Defensive heraus oftmals seine Angriffe startete und so erfolgreich war.

So hatte Jan Vasak nicht nur hinten ein sicheres Händchen, er hatte auch das Auge, um seine Vorderleute schnell ins Spiel zu bringen.

Wie sieht nun der Modus für die Play Offs aus? Die Sieger der beiden Staffeln treffen in den beiden Halbfinalserien auf die Zweiten der jeweils anderen Staffel. Die Staffelzweiten haben im ersten Halbfinalspiel Heimrecht, die Staffelsieger im zweiten und eventuellen (nach Gleichstand) dritten Spiel. Die Sieger der beiden Halbfinalserien qualifizieren sich für die Finalserie.

Der Sieger der Finalserie steigt in die 1. FBL auf. Der Verlierer der Finalserie spielt gegen den Sieger der zweiten Runde der Playdowns der 1. FBL eine Relegationsserie. Der Sieger der Relegationsserie steigt in die 1. FBL auf / verbleibt in der 1. FBL.

Wenn Teams aus unterschiedlichen Staffeln im Finale stehen, hat der Sieger des Halbfinals II Heimrecht in Spiel 2 und im eventuellen Spiel 3, der Sieger des Halbfinals I in Spiel 1. Stehen Teams aus einer Staffel im Finale, so hat der Zweitplatzierte Heimrecht in Spiel 1, der Erstplatzierte in Spiel 2 und im eventuellen Spiel 3.

Es wird also interessant und spannend, wie sich die Männer vom FCRA schlagen werden. Die Fans der Neuhäuser sind deshalb aufgerufen ihr Team lautstark zu unterstützen, wenn es um den Aufstieg geht.

Das Interesse für Floorball ist in Neuhaus ungebrochen. Wie Jan Janecek mitteilt, gibt es derzeit insgesamt 55 Sportler im Floorballverein, so in den Teams A, B, U11, U15 sowie in einer Freizeitmannschaft. Für die kommenden Aufgaben im A-Team stehen 13 Spieler zur Verfügung.

Norbert Kleinteich

    
    

Diesen Artikel

    
    

aktuelle Verlagsbeilagen

Berufbildungsmagazin Herbst 2017
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr