» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


FAMOSe Perspektiven zeigen Wirkung

RAUENSTEIN/ SONNEBERG Michael Franke hält ein weißes Teil in der Hand. Irgendwie hat es Ähnlichkeit mit einem Modellschaufelrad aus Kunststoff, ist aber schwer wie Stein.

Personalchefin Simone Heumann und Produktionsleiter Michael Franke. Foto: F. Fleischmann  

RAUENSTEIN/ SONNEBERG Michael Franke hält ein weißes Teil in der Hand. Irgendwie hat es Ähnlichkeit mit einem Modellschaufelrad aus Kunststoff, ist aber schwer wie Stein. "Reines Zirkonoxid - ein Material aus dem man auch Keramikprothesen für Hüftgelenke und Zähne fertigt.

Es wird gepresst, bearbeitet, dann gesintert und ist danach so hart dass die Endbearbeitung mit Diamantwerkzeugen erfolgen muss", erklärt der Produktionsleiter der FCT Ingenieurkeramik GmbH mit Sitz in Sonneberg und Rauenstein.

Man könnte denken Franke wäre ein "alter Hase" in der Firma. Der 47-jährige leitet den Produktionsbereich mit einem Team von 35 Köpfen erst seit Oktober 2018. Er fand seinen Weg zur FCT Ingenieurkeramik GmbH durch eigene Initiative. "Ich habe bislang in Großunternehmen der Keramik-, Metall- und Kunststoffbranche in der Region Sonneberg-Coburg gearbeitet. Mich reizte eine Anstellung in einem kleineren Betrieb, wo man individuelle Wertschätzung erfährt und sich aktiv in Produktion und Entwicklung einbringen kann. Je größer das Unternehmen, desto mehr ist man nur eine Nummer. Das ist bei der FCT Ingenieurkeramik nicht der Fall", erklärt der Sonneberger.

Für seine Suche fertigte Franke einen Flyer über seine Person und begab sich initiativ auf die FAMOS Messe 2018. "Jedes Unternehmen reagierte prompt auf meine Bewerbung. Am Ende klappte es bei meinem Favoriten FCT", sagt der Fertigungsleiter.

Das hört Personalchefin Simone Heumann gern. "FCT Ingenieurkeramik steht für mehr als 30 Jahre Erfahrung und Kompetenz in der Werkstofftechnik und bei der Herstellung von Kundenspezifischen Bauteilen aus keramischen Hochleistungswerkstoffen", so Heumann, "mit über 140 Beschäftigten und Auszubildenden sind wir ein mittelständischer Spezialist in der Region zwischen Rennsteig und Main". Wie fast jedes Unternehmen in der Region Sonneberg sucht man motiviertes Personal und Auszubildende für unterschiedlichste Fachrichtungen und Tätigkeiten.

"Sonneberg hält seit langer Zeit mit einer Arbeitslosenquote von durchschnittlich ca. 3,4 Prozent in den neuen Bundesländern und einer Beschäftigungsquote von 67,2 Prozent im Bundesvergleich einen vorderen Platz. In Spitzenzeiten haben wir im Landkreis Sonneberg mehr Arbeitsstellen zur Besetzung als arbeitsloses Potential zur Besetzung", beleuchtet Wolfgang Gold, Vorsitzender der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Suhl.

"Messen wie FAMOS sind eine weitere unverzichtbare Basis zum Anbahnen regionaler Beschäftigungsverhältnisse. So können Arbeitnehmer und Arbeitgeber entsprechend gebotener Arbeitsbedingungen und Qualifikationen zusammenkommen, Pendlerwege verkürzen sich oftmals und die Region wird gestärkt", so Gold.

Das war ein Grund, 2011 die Messe FAMOS durch die Arbeitsagentur, das Jobcenter und die Stadt Sonneberg ins Leben zu rufen. Nach der schnellen Akzeptanz durch Wirtschaft und Bevölkerung übergab man die Federführung dem WIR Verein, um möglichst nah an der Wirtschaft und ihren Bedarfen zu bleiben. So wuchs die neue länderübergreifende Plattform über viele andere regionale Veranstaltungsformate hinweg.

Heute ist FAMOS ein Marktplatz der Beschäftigungsmöglichkeiten zwischen Rennsteig und Main. Die FCT Ingenieurkeramik GmbH lockt auch auf der Messe mit Annehmlichkeiten: "Gleitzeit, Zwei-Schicht-Betrieb, Urlaub über Tarif, Sonderzahlungen und stetige betriebsintern geförderte Weiterbildungen", zählt die Personalchefin auf. Immerhin will das Unternehmen weiter wachsen. Egal ob Mechatroniker, Zerspaner, Stoffprüfer, Industriekaufmann oder Industriekeramiker und der allseits gesuchte Verfahrensmechaniker…"Wir wollen allein 2019 in jeder dieser Berufsgruppe motivierte Schülerinnen und Schüler zur Ausbildung einstellen", so Heumann.

Damit sichert FCT Nachwuchsfachkräfte für die Produktion seiner Keramikwerkstoffe und -bauteile für Anwendungen in weiten Bereichen der Technik wie z.B. der Aluminiumgiessereitechnik, der Elektronik, der Automobiltechnik der chemischen, mechanischen und thermischen Verfahrenstechnik sowie der Luft- und Raumfahrt. "Die komplette Prozesstrecke vom Pulver bis zur hochkomplexen und höchstpräzisen, kundenseitig einbaufertigen Keramikkomponenten ist bei uns im Haus vorhanden", bestätigt Franke, "Das ist ein wichtiges Alleinstellungsmerkmal am Markt".

Die Teilnahme an der FAMOS steht bereits. Vom 3. bis zum 4. Mai 2019 werden Heumann und Franke am Stand der FCTI GmbH sein. "Diesmal sammle ich die Flyer anderer ein", lacht Franke, wir brauchen neue Kolleginnen und Kollegen.

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr