» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Konstituierende Sitzung des Kreistages Sonneberg

Wilfried Luther zum Kreistagsvorsitzenden und Christian Tanzmeier zum ehrenamtlichen Beigeordneten gewählt

SONNEBERG Am 3. Juli kam der Kreistag Sonneberg in der Aula des Staatlichen Gymnasiums "Hermann Pistor" Sonneberg zu seiner konstituierenden Sitzung der neuen Legislatur von 2019 bis 2024 zusammen.

Foto: LRA Sonneberg  

SONNEBERG Am 3. Juli kam der Kreistag Sonneberg in der Aula des Staatlichen Gymnasiums "Hermann Pistor" Sonneberg zu seiner konstituierenden Sitzung der neuen Legislatur von 2019 bis 2024 zusammen. Auf der Tagesordnung standen vornehmlich die Verpflichtung der Kreistagsmitglieder, die Wahl des Kreistagsvorsitzenden, dessen Stellvertreters und des ehrenamtlichen Beigeordneten sowie die Besetzung der acht Ausschüsse.

Zum Kreistagsvorsitzenden wurde Wilfried Luther (FDP) gewählt. Der pensionierte Schulleiter aus der Gemeinde Frankenblick gehört dem Kreistag Sonneberg seit 1990 ohne Unterbrechung an und ist damit dienstältestes Mitglied des Gremiums. Mehrfach war er bereits Vorsitzender des Kreistages, zuletzt in der vergangenen Legislatur von 2014 bis 2019.

Die Wahl des stellvertretenden Kreistagsvorsitzenden fiel auf Almuth Beck (DIE LINKE). Auch sie gehört dem Gremium seit langer Zeit an und hatte die Funktion des Vize-Präsidenten bereits in der zurückliegenden Legislatur inne.

Zum ehrenamtlichen Beigeordneten und damit zum zweiten Stellvertreter des Landrates wählten die anwesenden Mitglieder des Kreistages Christian Tanzmeier (CDU). Der 1991 geborene Gymnasiallehrer aus Sonneberg gehört dem Kreistag Sonneberg seit 2014 an und führt die CDU/FDP-Fraktion seit 2016 als Vorsitzender an.

In seiner Eröffnungsrede gratulierte Landrat Hans-Peter Schmitz den Kreisräten zunächst zu ihrer Wahl in das höchste Entscheidungsgremium des Landkreises und wünschte ein vertrauensvolles und gedeihliches Miteinander zum Wohle unserer Region und ihrer Menschen. Zudem unterstrich er sein Angebot einer konstruktiven Zusammenarbeit mit ihm und der gesamten Kreisverwaltung: "Nur wenn der Kreistag, der Landrat und die Verwaltung an einem Strang ziehen, wird es uns gelingen, unseren Heimatlandkreis nicht nur zu erhalten, sondern weiter voranzubringen. Gemeinsam mit ihnen möchte ich für einen attraktiven und lebenswerten Landkreis arbeiten. Wichtig ist mir, dass wir hierbei immer sachlich, ehrlich, fair und gänzlich im Sinne des Landkreises handeln. Sie und ich sind gewählte Vertreterinnen und Vertreter des Landkreises Sonneberg und damit gemeinsam dem Wohle unserer Heimat verpflichtet. Es ist unser gemeinsamer Auftrag, dem von den Wählerinnen und Wählern gegebenen Vertrauen gerecht zu werden und Entscheidungen zum Wohle des Landkreises Sonneberg zu treffen."

M. Volk

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr