» zur Übersicht Sonneberg
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


Mit Französisch durch das Jahr

NEUHAUS "Mit Französisch durch das Jahr", unter diesem Motto stand im vergangenen Kindergartenjahr das Jahresprojekt der AWO Kita "Kinderland am Apelsberg" aus Neuhaus.

Foto: Kita  

NEUHAUS "Mit Französisch durch das Jahr", unter diesem Motto stand im vergangenen Kindergartenjahr das Jahresprojekt der AWO Kita "Kinderland am Apelsberg" aus Neuhaus.

Seit 2011 wird Dank der Erzieherin und Muttersprachlerin Patricia Naviliat in dieser Einrichtung zweisprachig gesprochen. So kommen die Kinder täglich mit der französischen Sprache in Berührung und können sie spielerisch erlernen. Im Jahr 2014 wurde die Kita als bilinguale Einrichtung bundesweit anerkannt.

Durch verschiedene Projekte lernen die Kinder auch viel über die Kultur des Nachbarlandes.

Es wird jährlich eine Französische Woche durchgeführt, worauf sich alle immer riesig freuen. Hier werden den Kindern die Traditionen verschiedenen Regionen Frankreichs näher gebracht.

So kam von den Vorschülern bei der jährlichen Kinderbefragung der Wunsch nach "noch mehr Französisch" und es entstand das Jahresprojekt "Mit Französisch durch das Jahr". Das Projekt war an den Thüringer Bildungsplan angelehnt und umfasste alle Bildungsbereiche. Die Kinder lernten Lieder, Gedichte, Tischsprüche und vieles mehr. Beim Lernen der Zahlen wurden auch die Eltern mit einbezogen. Im Treppenhaus erhielt jede Stufe ein Schild mit einer Zahl in beiden Sprachen. Damit auch die "Nichtfranzosen" die Zahlen richtig lernten, war noch die Aussprache darauf vermerkt. So war das tägliche Zählen beim Treppensteigen zum Ritual geworden und manche Eltern konnten ihre eigenen Französischkenntnisse wieder auffrischen. Für neue Kinder war es ein schöner Einstieg in diese Fremdsprache.

Wie jedes Jahr wurde am Ende des Jahresprojekts ein Abschlussfest gefeiert. Nach dem Frühstück mit "Croissant und Chocolat chaud" lernten die Kinder die Klappmaulpuppe "Bili" kennen. Sie war der Höhepunkt an diesem Tag und für die Kinder eine freudige Überraschung. Sie begrüßte die Kinder mit "Bonjour", ließ mit ihnen das vergangene Jahr Revue passieren und stimmte sie auf diesen feierlichen Tag ein. Von nun an begleitet "Bili" die Kinder im Jahreslauf und bereichert die bilinguale Arbeit im Kindergarten. Sie wurde von Katrin Koch genäht, wofür sich alle Kinder und Mitarbeiter bei ihr recht herzlich bedanken.

In diesem Jahr waren auch alle Eltern, Großeltern, Geschwister, Freunde und liebe Gäste eingeladen, denn die Kinder wollten ihnen zeigen, was sie im vergangenen Jahr alles gelernt hatten. Der Bürgermeister der Stadt Neuhaus am Rennweg, Uwe Scheler, erfreute das Kita-Team mit seinem Besuch. Auch die Kooperationspartner "Kleingartenverein Bau" und "Sportverein Rennsteig", der Sponsor "Tischlerei René Siegel" sowie Kollegen der Tagespflege und der Geschäftsstelle der AWO AJS waren der Einladung gefolgt.

In einem kleinen Programm zeigten die Kinder, wie sie schon die französische Sprache anwenden können. Sie sangen französische Kinderlieder und boten kleine Gedichte, Tischsprüche und Entspannungsübungen dar.

Auch die Französisch AG der Grundschule Neuhaus nahm an diesem Programm teil. Mit ihr besteht eine gute Zusammenarbeit.

Im Foyer war eine kleine Ausstellung über das Jahresprojekt aufgebaut. Hier konnten sich die Gäste über Details informieren, was sie auch sehr interessiert taten. Dabei brachten sie den Mitarbeitern der Einrichtung ihre Wertschätzung von diesem Projekt zum Ausdruck.

Alle freuten sich über den schönen lockeren Nachmittag mit französischen Spezialitäten wie Gauffres, Pavés au chocolat, Baguette, Käsespieße, Menthe à l’eau oder Grenadine. Ein herzlicher Dank gilt Carmen Greiner und Kati Schwarz für ihre Hilfe am Buffet.

In diesem Sinne war dieses Fest nicht nur ein netter Kulturnachmittag, sondern auch eine Brücke zwischen Deutschland und Frankreich.

Dass Mehrsprachigkeit im frühen Kindesalter ein Gewinn für das spätere leben ist, ist wissenschaftlich bewiesen. Sie wirkt sich auch positiv auf das Erfassen von kognitiven Aufgaben sowie auf die sozialen Fähigkeiten wie Einfühlungsvermögen und Konfliktlösungsbereitschaft aus.

Es gibt eine schöne deutsch-französische Kinder-CD, die von der Muttersprachlerin Patricia Naviliat herausgegeben wurde und die das Lernen der französischen Sprache unterstützt.

Wer ein sinnvolles Geschenk für die Schulanfänger sucht, ist bei dem Kauf der CD "Bili" gut beraten. Sie ist in den Touristeninformationen in Sonneberg und Neuhaus und in der AWO Kita "Kinderland am Apelsberg" in Neuhaus für 10,- Euro erhältlich.

Patricia Naviliat, AWO Kita

"Kinderland am Apelsberg",

Neuhaus am Rennweg

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr