» zur Übersicht Suhl/Zella Mehlis
    
Schrift vergrößern Text    Schrift verkleinern Text   


In Benshausen feiert die Blasmusik

2. Thüringer Landesblasmusikfest mit 150 Musikanten

BENSHAUSEN Einen großen Tag der Blasmusik wird Benshausen an diesem Sonnabend erleben. Der Musikverein Benshausen e.V. , der sich damit selber das wohl schönste Präsent zu seinem 90-jährigen Bestehen macht, ist Gastgeber des 2.

In Grün: der Musikverein Benshausen e.V. Foto: Verein  

BENSHAUSEN Einen großen Tag der Blasmusik wird Benshausen an diesem Sonnabend erleben. Der Musikverein Benshausen e.V. , der sich damit selber das wohl schönste Präsent zu seinem 90-jährigen Bestehen macht, ist Gastgeber des 2. Thüringer Landesblasmusikfestes. Er bewarb sich dafür, bekam den Zuschlag und wird sich musikalisch messen können mit neun Klangkörpern aus ganz Thüringen. Ein begeisternder Höhepunkt wird das Gemeinschaftsmusizieren am Samstagnachmittag in der Turnhalle sein, berichtet Vereinsvorsitzender Ingo Metzger. Dazu nimmt Landesmusikdirektor Steffen Weber-Freytag den Stab in die Hand, um die "Sandhasen" und alle Besucher zu erfreuen. Denn es wird ein Sound von 150 Musikern zu erleben sein.

Sein eigenes 40-jähriges Jubiläum feiert bei der Gelegenheit noch einmal der befreundete 1. Jugendblasmusikverein Suhl e.V. (JBV). Der Benshäuser Musikverein umfasst heute 15 aktive Musiker und ist insgesamt fast 40 Mitglieder stark. Die Altersspanne liegt zwischen 20 und fast 80 Jahren, womit die Nachwuchsförderung und etwas dünne Register wie Tenorhorn, Waldhorn und Holzblasinstrumente immer ein Thema sind. Seit sechs Jahren sichern aber vertraglich gebundene Lehrer, der Suhler JBV-Dirigent Uwe Gutberlet und Orchestermitglieder selbst die Nachwuchsausbildung ab. Im Rahmen des bundesweiten Förderprojektes "Künste öffnen Welten" erleben etwa zehn kleine Musikanten in spe die musikalische Früherziehung. Dazu gibt es Partnerschaften mit Kita, Grundschule und evangelischem Jugendklub. Unter seinen musikalischen Fittichen hat alles seit vielen Jahren Dirigent Rainer Dietz.

Markenzeichen des Musikvereins ist die beliebte bömisch-mährische Blasmusik. In rund 90 Titeln sind die Musiker darin fit. Zwar ist die "Zentrale" des Orchesters in einem früheren Werksgebäude nicht so prickelnd, aber die Gemeinde sei auf der Suche nach etwas Besserem, meint Ingo Metzger. Lust am Musizieren?

Probe immer freitags, 20 Uhr, Kontakt über www.musikverein-benshausen.de got

    
    

Diesen Artikel

    
    
    
    

Online-Anzeigenannahme 

Möchten Sie eine Anzeige aufgeben? Hier können Sie bequem Ihre Anzeige verfassen. »mehr
    
    

Mediadaten 

Die gesamte Preisliste mit Preisen für Kombi-/ Einzelausgaben, technischen Angaben und vielen weiteren Informationen wie Verbreitungsgebiet und Erscheinungsweise finden Sie hier. »mehr